ZIS

Zentrale Informationsstelle Sporteinsätze.

Die beim LZPD NRW bestehende „Zentrale Informationsstelle Sporteinsätze“ registriert in der Datei „Gewalttäter Sport“ bundesweit Fußball-Gewalttäter und Hooligans. Die Eintragungen erfolgen dabei in drei Kategorien:

  • A-Fan: friedliche Fans,
  • B-Fan: gewaltbereite bzw. gewaltgeneigte Fans,
  • C-Fan: gewaltsuchende „Fans“.

IPCC

INPOL-Land-POLAS-Competence-Center.

Das IPCC ist eine Softwarepflegekooperation der Landespolizeien von Bayern, Baden-Württemberg, Brandenburg,  Hamburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thürigen, sowie der Bundespolizei, des ZKA und des BKA für INPOL-Land bzw. POLAS.

GASIM

Gemeinsames Analyse- und Strategiezentrum illegale Migration.

Das „Gemeinsame Analyse- und Strategiezentrum illegale Migration“ ist ein behördenübergreifendes Informations- und Kooperationszentrum der Bundespolizei, des BAMF, der FKS, des Zolls, des BKA, des BND, des BfV und des Auswärtigen Amtes zur Intensivierung der Zusammenarbeit bei der Bekämpfung der illegalen Migration und ihrer Begleit- und Folgekriminalität.

VAM

Vermögensabschöpfende Maßnahmen.

FKS

Finanzkontrolle Schwarzarbeit.

Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit ist eine auf der Grundlage des Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz gebildete Arbeitseinheit des Zolls zur Bekämpfung von Schwarzarbeit und illegaler Beschäftigung und zur Kontrolle der Einhaltung sozialversicherungsrechtlicher Bestimmungen (einschließlich der Mindestarbeitsbedingungen).

In Bayern, Baden-Württemberg, Brandenburg, Schleswig-Holstein, Sachsen und Hessen sowie im Saarland haben die Zollvollzugsbediensteten der FSK darüberhinaus auch eine polizeiliche Eilzuständigkeit außerhalb ihrer eigentlichen zöllnerischen Zuständigkeit.

GEA

Gemeinsame Ermittlungsgruppen Arbeit.

Die Gemeinsamen Ermittlungsgruppen Arbeit dienen der Verfolgung der Schwarzarbeit. Sie sind Ermittlungsgruppen der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Zolls (FKS) im Verbund mit Behörden der Landespolizei, der Bundespolizei und der Landesfinanzverwaltung.

EPM

Europäische Polizeimeisterschaften.

DPSK

Deutsches Polizeisportkuratorium.

Das Deutsche Polizeisportkuratorium ist die Dachorganisation des Polizeisports in Deutschland.

BFE+

Spezialverband der Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit (BFE) der Bundespolizei.

BFE+ BPOL

Spezialverband der Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit (BFE) der Bundespolizei.

MKÜ

Mobile Kontroll- und Überwachungseinheiten.

Die Mobilen Kontroll- und Überwachungseinheiten sind bei den Bundespolizeidirektionen angesiedelt. Ihre Aufgaben sind

  • Grenzfahndung,
  • Kontrollstellen,
  • Bahnprävention,
  • Fußball- und Demonstrationseinsätze sowie
  • Unterstützungseinsätze.

BPOLMFE

Mobile Fahndungseinheiten der Bundespolizeiinspektionen Kriminalitätsbekämpfung (BPOLIKB).

Die Mobilen Fahndungseinheiten arbeiten grundsätzlich als verdeckte Ermittler. Sie gehören zu den Spezialkräften der Bundespolizei.

BPOLIKB

Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung.

Operative Einheiten der Bundespolizeiinspektionen Kriminalitätsbekämpfung sind die Mobilen Fahndungseinheiten (MFe bzw. BPOLMFE).

KOD

Kommunaler Ordnungsdienst.

Kommunaler Ordnungsdienst ist der im Regelfall beim Ordnungsamt der jeweiligen Stadt oder Gemeinde angesiedelte, uniformierten Vollzugsdienst der Ordnungsbehörde, vergleichbar der Stadtpolizei in anderen Bundesländern.

LAFP NRW

Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten der Polizei Nordrhein-Westfalen.

LAFP

Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten der Polizei Nordrhein-Westfalen.

LBPN

Landesbereitschaftspolizei Niedersachsen.

LaPOB

Landespolizeiorchester Brandenburg.

LPO

Landespolizeiorchester.

LZBW

Logistikzentrum Baden-Württemberg.

Das Logistikzentrum Baden-Württemberg ist als Landesbetrieb die zentrale Beschaffungsstelle des Landes Baden-Württemberg. Seine Hauptaufgabe ist die Beschaffung und Auslieferung von Ausrüstungsgegenständen und Kleidung für Polizei, Justivollzugsdienst und andere öffentlichen Stellen des Landes.

PB

Polizeibezirk.

Im Saarland entspricht der Polizeibezirk den in anderen Ländern bestehenden Polizeipräsidien.

IPoS

Institut für Polizei- und Sicherheitsforschung der Hochschule für Öffentliche Verwaltung Bremen.

HfÖV

Hochschule für Öffentliche Verwaltung.

GLVO

Laufbahnverordnung für den Gewerbeaußendienst der Berliner Polizei.

GAD

Gewerbeaußendienst der Kriminalpolizei in Berlin.

LOWiG

Landesgesetz über Ordnungswidrigkeiten.

DVO PolG

Verordnung zur Durchführung des Polizeigesetzes.

GVD

Gemeindevollzugsdienst.

In Baden-Württemberg ist der Gemeindevollzugsdienst als Einrichtung der Ortspolizeibehörden für den Vollzug und die Vollstreckung bestimmter auf den Gemeindebereich beschränkter polizeilicher Aufgaben -im Rahmen einer von der Gemeinde öffentlich bekanntgegbenen Aufgabenübertragung- zuständig.

Die gemeindlichen Vollzugsbediensteten haben bei der Erledigung ihrer polizeilichen Dienstverrichtungen die Stellung von Polizeibeamten. Im Rahmen ihrer Aufgaben haben sie die Stellung von Polizeivollzugsbeamten und haben damit die gleichen Rechte und Pflichten, bis hin zur Anwendung von unmittelbarem Zwang.

Die Aufgaben des Gemeindevollzugsdienstes sind in der Regel beschränkt auf:

  • Vollzug von Gemeindesatzungen und Polizeiverordnungen der Orts- und Kreispolizeibehörde,
  • im Straßenverkehr:
    • Überwachung des ruhenden Verkehrs und der Verkehrshindernisse,
    • Überwachung der Verkehrsverbote auf Feld- und Waldwegen, sonstigen beschränkt öffentlichen Wegen, Geh- und Sonderwegen sowie tatsächlich-öffentlichen Straßen,
    • Überwachung der Durchfahrtverbote in Fußgängerzonen, in verkehrsberuhigten Bereichen und in Kur- und Erholungsorten,
    • Unterstützung von Verkehrsregelungsmaßnahmen des Polizeivollzugsdienstes bei Umzügen, Prozessionen, Großveranstaltungen und ähnlichen Anlässen,
    • Regelung des Straßenverkehrs durch Zeichen und Weisungen (als Eilzuständigkeit),
    • Kontrolle der Sondernutzung, der Reinigung-, Räum- und Streupflichten auf öffentlichen Straßen;
  • Meldewesen;
  • Reisegewerbe und Marktwesen;
  • im Umweltschutz:
    • Schutz vor Lärmimmissionen,
    • Abfalllager und unerlaubte Abfallbeseitigung,
    • Schutz der Wasserschutzgebiete und der Gewässer, einschließlich der Kontrolle des Gemeingebrauchs und der Sondernutzung;
  • im (landwirtschaftlichen) Feldschutz und dem Jagdwesen;
  • im Veterinärwesen:
    • Tierseuchenbekämpfung und Tierkörperbeseitigung,
    • Tierschutz,
    • gefährliche Tiere,
    • herrenlose Tiere;
  • Schutz von Grünanlagen und Kinderspielplätzen;
  • Schutz vor unerlaubten Plakatieren und vor Belästigungen der Allgemeinheit;
  • Sonn- und Feiertagsschutz;
  • Sammlungswesen,
  • Gesundheitsschutz.

FHÖ

Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege.