V-HB

Vorführhaftbefehl.

Ein Vorführhaftbefehl kann nach § 230 Abs. 2 StPO erlassen werden, wenn ein Angeklagter trotz Ladung nicht zum Verhandlungstermin erschienen ist.

v.e.e.

Vor Eintreffen erledigt.

Der Einsatzgrund ist bereits vor dem Eintreffen der Polizei wieder entfallen.

VA

Verkehrsanzeige.

Verkehrsanzeigen sind Strafanzeigen zu Verkehrsdelikten.

VA

Verkehrsaufkommen.

siehe auch: HVA.

VAM

Vermögensabschöpfende Maßnahmen.

VAMA

Videomesanlage.

Hierunter werden festinstallierte Anlagen zur Abstandsüberwachung insbesondere auf Autobahnen verstanden.

VB

Verkehrsbehinderung, also die Behinderung des Verkehrsflusses durch falsch abgestellte Fahrzeuge oder durch sonstige im Verkehrsraum befindliche Gegenstände oder Personen.

VB

Verbindungsbeamter.

Ein leistet Koordinationsarbeit zwischen Polizeiverbänden (insbesondere zu auswärtigen Polizeiverbänden), zu anderen (auch internationalen) Polizeibehörden oder zum Zoll.

In einigen Polizeibehörden bestehen auchVerbindungsbeamte zum Katastrophenschutz und zur Feuerwehr.

VB

Verbrechensbekämpfung.

VBA

Verkehrsbeeinflussungsanlage (siehe auch AQ).

VDT

Verdacht der Trunkenheit.

VE

Verfügungseinheit

VEMAGS

Verfahrensmanagement für Großraum- und Schwertransporte

VersG

Versammlungsgesetz.

VF

Vorläufige Festnahme

VF

Vorgangsfertigung.

VFH

Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung

VG

Verwarnungsgeld.

Ein Verwarnungsgeld (Verwarngeld) ist eine Geldbuße zwischen 5 € und 55 €, die gemäß § 56 OWiG bei geringfügigen Ordnungswidrigkeiten erhoben werden können. Anders als bei den eigentlichen Bußgeldern werden beim Verwarnungsgeld keine Verwaltungskosten erhoben. Für Verkehrsordnungswidrigkeiten sind die Regelsätze der Verwarnungsgelder bundeseinheitlich im Bußgeldkatalog festgelegt.

Siehe auch: Polizeiliches Verwarnungsgeld (PVG) sowie Verwarnung mit Zahlungsaufforderung (VmZ).

VG

Verhandlungsgruppe.

Eine Verhandlungsgruppe ist eine Spezialeinheit mit in Gesprächsführung und Psychologie speziell geschulten Polizeivollzugsbeamten, die bei

  • Bedrohungslagen,
  • Verbarrikadierungen,
  • Entführungen,
  • Erpressungen und Geiselnahmen sowie
  • Suizidversuchen

zum Einsatz kommen.

In einigen Bundesländern ist die Verhandlungsgruppe zusammen mit den SEK und MEK in einer übergeordneten Dienststelle Spezialeinheiten (SE) organisiert.

VG

Verfügungsgruppe.

Eeine Verfügungsgruppe ist eine Gruppe von Polizeivollzugsbeamten innerhalb einer Dienststelle (z.B. in einer PI), die Dienst nach Bedarf verrichtet.

VG

Verwaltungsgericht

VGH

Verwaltungsgerichtshof.

VGL

Verfügungsgruppenleiter.

Der Leiter einer Verfügungsgruppe (VG).

VI

Verkehrsinspektion.

VK

Verkehrskommissariat.

VK

Verkehrskontrolle. (Auch: „Allgemeine Verkehrskontrolle“)

VK

Vorkommnis.

VKS

Verkehrskontrollsystem zur Überwachung von Geschwindigkeit, Abstand und Rotlichtverstoß (VIDIT-System).

VL

Verwaltung und Logistik.

Die Abteilung VL ist zuständig für

  • Beschaffung,
  • verwaltungstechnische Aufgaben und
  • Personalangelegenheiten.

VmZ

Verwarnung mit Zahlungsaufforderung.

 

Ein Verwarnungsgeld (Verwarngeld) ist eine Geldbuße zwischen 5 € und 55 €, die gemäß § 56 OWiG bei geringfügigen Ordnungswidrigkeiten erhoben werden können. Anders als bei den eigentlichen Bußgeldern werden beim Verwarnungsgeld keine Verwaltungskosten erhoben.

Für Verkehrsordnungswidrigkeiten sind die Regelsätze der Verwarnungsgelder bundeseinheitlich im Bußgeldkatalog festgelegt.

Siehe auch: Verwarnungsgeld (VG) bzw. Polizeiliches Verwarnungsgeld (PVG).

VN

Vorkommnisnummer.

In Rheinland-Pfalz auch: Ereignisnummer.

VNr.

Vorgangsnummer.

VOWI

Verkehrsordnungswidrigkeit.

Ein Verstoß gegen bußgeldbewehrte Regeln des Straßenverkehrsrecht.

VP

Verkehrsposten.

Verkehrsposten dienen der Lenkung des Verkehrs, etwa bei ausgefallener Ampel (LZA) oder bei Stau, Unfällen und Großereignissen.

VP

Vertrauensperson. („V-Mann“).

Vertrauenspersonen sind nach der Definition der RiStBV Personen, die, ohne einer Strafverfolgungsbehörde anzugehören, bereit sind, diese bei der Aufklärung von Straftaten auf längere Zeit vertraulich zu unterstützen und deren Identität grundsätzlich geheim gehalten wird.

Zu unterscheiden ist die Vertrauensperson dabei von einem Informanten, der nur im Einzelfall tätig ist, und von einem verdeckten Ermittler, der selbst der Strafverfolgungsbehörde (Polizei) angehört.

VP

Vermisste Person.

VPI

Verkehrspolizeiinspektion.

VSB

Verbrechenssachbearbeiterbesprechung.

VT

  • Verkehrsteilnehmer
  • Verkehrstechnik

  • Verkehrsüberwachung
  • Verkehrsüberwachungsgruppe

VU DF

Verkehrsunfall mit Dienstfahrzeug.

VU Ex

Verkehrsunfall mit tödlichen Folgen („Exitus“).

VU mit

Verkehrsunfall mit Personenschaden.

VU-Flucht

Verkehrsunfall mit unerlaubten Entfernen vom Unfallort („Unfallflucht“).

(in Bayern: VUFL)

VUA

  • Verkehrsunfallaufnahme
  • Verkehrsunfallaufnahmegruppe

VÜB

Verkehrsüberwachungsbereitschaft.

Autobahnpolizei.

VUF

Verkehrsunfall mit unerlaubten Entfernen vom Unfallort („Unfallflucht“).

VUFL

Verkehrsunfall mit unerlaubten Entfernen vom Unfallort.

In Bayern, ansonsten: VU-Flucht

VUKV

Verkehrsunfall, keine Verletzten.

VUP

Verkehrsunall mit Personenschaden.

VUP/O

Verkehrsunfallprävention/Opferschutz

VUPS

Verkehrsunfall mit Personenschaden

VUSW

Schwerwiegender Verkehrsunfall.

VUT

„Vermisste, Unbekannte Tote“. Ein zusammengefasster Arbeitsbereich der Kriminalpolizei.

VV

Verkehrsvergehensanzeige.

Anzeige aufgrund einer Verkehrsstraftat.

VVA

Verkehrsvergehensanzeige. Anzeige aufgrund einer Verkehrsstraftat.

VwGO

Verwaltungsgerichtsordnung.

VwVfG

Verwaltungsverfahrensgesetz.

Vz

Vorzimmer.