HfPol

Hochschule für Polize

HWE

Haus-und Wohnungseinbruch

HvD

Höherer Beamter vom Dienst

HVA

Hohes Verkehrsaufkommen

HUU

Hauptunfallursache

HWG

„Häufig wechselnde Geschlechtsverkehrspartner“.

Bei dieser Umschreibung handelt es sich in der Regel um die polizeidienstliche Bezeichnung für Prostituierte.

HGVP

Häusliche Gewalt/Vermisste Personen

HG

Häusliche Gewalt

HB

Haftbefehl

GV

Geschlechtsverkehr

GT

Geschlechtsteil

GT

Gerichtstermin

GSL

Großschadenslage.

Bei einem großen Schadensereignis (gSE) bzw. einer Großschadenslage (GSL) handelt es sich um besonders schadensträchtige Schadensfälle wie etwa

  • Flugzeugabstürzen,
  • Terroranschlägen,
  • Explosionen,
  • Großfeuern,
  • Massenkarambolagen, oder
  • Naturkastrophen wie
    • Erdbeben und
    • großflächigen Überschwemmungen.

GSG 9 BPOL

Die GSG 9 ist die Antiterroreinheit der Bundespolizei.

Die GSG 9 wurde nach den Erfahrungen mit der Geiselnahme bei den Olympischen Spielen in München 1972 als „Grenzschutzgruppe 9“ mit dem ausdrücklichen Auftrag der Terrorabwehr gegründet. Heute ist sei ein Spezialverband in der Bundespolizei, der den Begriff „GSG 9“ auch noch nach Auflösung der Grenzschutztruppen als Eigennamen weiterführt.

gSE

Großes Schadensereignis.

Bei einem großen Schadensereignis (gSE) bzw. einer Großschadenslage (GSL) handelt es sich um besonders schadensträchtige Schadensfälle wie etwa

  • Flugzeugabstürzen,
  • Terroranschlägen,
  • Explosionen,
  • Großfeuern,
  • Massenkarambolagen, oder
  • Naturkastrophen wie
    • Erdbeben und
    • großflächigen Überschwemmungen.

GS

Gefahrenabwehr und Strafverfolgung.

Hierbei handelt es sich um eine Abteilung innerhalb der jeweiligen Polizeibehörde.

GPI

(Österreichische) Grenzpolizeiinspektion

GLB

Gruppenleiterbesprechung

GGSK

Größere Gefahrenlagen, Schadenlagen und Katastrophen.

JVA

Justizvollzugsanstalt.

Die Justizvollzugsanstalt wird als Strafvollzugsbehörde nicht der Polizei, sondern der Justiz zugeordnet.

GeS

Gefangenensammelstelle.

Eine Gefangenensammelstelle (GeSa oder GeS) wird typischerweise eingerichtet, wenn -etwa bei bestimmten Ereignissen- zu erwarten ist, dass die regulären Haftzellen nicht ausreichen oder nicht ausreichend schnell zu erreichen sind.

Daneben verfügt Berlin über eine reguläre GeSa in Berlin-Tempelhof.

GeSa

Gefangenensammelstelle.

Eine GeSa besteht etwa in Berlin-Tempelhof. Dorthin werden Beschuldigte nach ihrer Verhaftung durch die Polizei in der Regel zunächst verbracht, bevor sie dann später in die JVA Moabit verlegt werden.

Eine Gefangenensammelstelle (GeSa oder GeS) wird typischerweise eingerichtet, wenn -etwa bei bestimmten Ereignissen wie Gr0ßdemonstrationen, Krawallen oder z.T. auch Fußballspielen – zu erwarten ist, dass die regulären Haftzellen nicht ausreichen oder nicht ausreichend schnell zu erreichen sind.

 

mD

Mittlerer Dienst.

Der mittlere Dienst ist die Laufbahngruppe im Beamtenrecht, in der aus dem Bereich der Polizei die Polizei(Ober-/Haupt-)Meister zugeordnet sind. Einigen Bundesländer planen derzeit, den mittleren Dienst für Polizeivollzugsbeamte zu schließen, die hessische Polizei hat dies inzwischen umgesetzt und eine zweigeteilte Laufbahn – mit ausschließlich dem gehobenen und dem höheren Polizeivollzugsdienst – eingeführt.

In einigen Ländern wurde der mittlere Dienst zwischenzeitlich umbenannt in „Laufbahnabschnitt I“.

GefKV

Gefährliche Körperverletzung (§ 224 StGB)